TSV Wolfschlugen
0
0
00:00
TSV Wolfschlugen

TSV Wolfschlugen 2 – TB Neuffen 24:26 (14:14)

Am Ende war es eine ärgerliche Niederlage. Nach einem 60-minütigen Kampf verliert der TSV Wolfschlugen das nervenaufreibende Heimspiel gegen den TB Neuffen mit 24:26. Vor allem in der zweiten Halbzeit schenkten die beiden Teams keinen Zentimeter her. Am Ende haben jedoch die Neuffener Gäste das Glück auf ihrer Seite.

Die Anfangsphase dominierten die Hexenbanner zunächst nach Belieben. Aus einer stabilen und aggressiven Abwehr heraus überrannten die Wolfschlüger die Gäste förmlich und führten nach zwölf Minuten mit 5:0. Erst in der 14. Spielminute gelang Fabian Hörz der erste Treffer für die Gäste, die aber immer noch nicht so richtig ihren Rhythmus fanden. Der zehnfache Torschütze Gregor Guckes erhöhte für den TSV auf 11:4 (20.). Doch danach verloren die Hexenbanner auf einmal den Faden und brachten den Gegner zurück ins Spiel. Drei Gegentore in eigener Überzahl ließen die Hexenbanner leichtfertig zu – und Neuffen war auf einmal auf 11:9 dran. In den letzten Minuten vor der Pause besorgte ein Zwischensprint der Gäste mit drei Treffern in Folge sogar noch den 14:14-Ausgleich.

Somit waren die Uhren im zweiten Abschnitt wieder auf null gestellt. Und die Hexenbanner hatten damit offensichtlich ihre Probleme. Zwar egalisierte Gregor Guckes zwei Rückstände für die Hausherren und brachte Jonathan Schrag den TSV wieder mit 17:16 in Front (36.), ein Spielfluss wollte aber nicht wirklich aufkommen. Das Spiel war nun zunehmend von Kampf geprägt. Wolfschlugen ging zwar nochmals mit zwei Toren in Führung (22:20, 49.), ließ aber auch wieder drei Gegentreffer in Folge zu. Nach dem 23:23 durch Samuel Kazmaier besorgte Niklas Dwors für die Neuffener Gäste mit einem Dreierpack in der Schlussphase die Entscheidung.

Nach der Niederlage stecken die Hexenbanner im unteren Tabellendrittel fest und haben als Tabellenneunter drei Punkte Rückstand auf die an Platz acht rangierenden Neuffener. Am kommenden Samstag (20 Uhr) müssen die Wolfschlüger zum schwierigen Auswärtsspiel nach Uhingen-Holzhausen.

TSV Wolfschlugen 2: Schäfer, Lorenz; Agner, Graf (2), Hoffmann, Schall (3), Leitmann, Spreuer (2), Gunesch (3), Guckes (10/2), Popp, Schrag (3), Kazmaier (1)

TB Neuffen: Hartmann, Schmidt (2), Burk (2), Kromer (2), Krohmer (3), Leisner (1), Hörz (5), Mönch, Gaub, Schmidt, Dwors (3), Staiger (8/4), Heldele

Schiedsrichter: Götz/Deuschle (beide SKV Unterensingen)

Zuschauer: 70