TSV Wolfschlugen
0
0
00:00
TSV Wolfschlugen

Am Samstagnachmittag stand das Auswärtsspiel unserer männlichen C-Jugend, gegen den Tabellenvorletzten TSV Dettingen auf dem Plan. Das Spiel stand auf Grund der Grippewelle unter keinem guten Stern, da man mit zwei angeschlagenen Spielern angereist war. Unsere Jungs haben sofort versucht, das Heft in die Hand zu nehmen, doch die Anfangsphase war von technischen Fehlern auf beiden Seiten geprägt. So konnte Dettingen immer wieder unsere Fehler zum Ausgleich nutzen. Auch einen Zwei-Tore-Vorsprung konnten unsere Jungs nicht sichern und so ging man mit 8:9 in die Pause.

Dettingen hat zur Pause den Torwart gewechselt, das verstanden unsere Jungs als Zeichen, plazierter zu werfen. Plötzlich ging es mit viel Bewegung und schönen Kreuzungen tief in die gegnerische Abwehr. So konnten sich unsere Jungs nach und nach absetzen und den Ein-Tore-Halbzeitrückstand bis zur 43. Minute in eine 21:14-Führung ummünzen. Danach wurde der Vorsprung gekonnt verteidigt und am Ende stand ein ungefährdeter 25:18 Sieg für die Hexenbanner.

Es spielten: Felix, Samuel, Theo, Finn, Maurice, Laurin, Eric, Tim, Johann, Melvin, Manuel

Beste Saisonleistung wird mit überraschendem Sieg belohnt

Gegen den Tabellendritten und hochfavorisierten Gast aus Esslingen gelang die bisher beste Saisonleistung. Dank dreier Paraden und einem gehaltenen Siebenmeter in Folge unseres Torwarts bei gleichzeitiger Konsequenz im Angriff, führte man schnell mit 7:1 und somit gelang ein Traumstart, der am Ende des Spieles entscheidend sein sollte. Zum Ende der ersten Halbzeit stellte der Favorit aus Esslingen erfolgreich auf eine offensive Abwehr um und konnte somit auf einen 10:7-Pausenstand verkürzen.

Taktisch hervorragend auf die Abwehr des Gegners eingestellt, kam die Mannschaft aus der Kabine und hielt lange den 3-Tore-Vorsprung. Auch als Esslingen durch Tempogegenstöße zum 12:12 ausgleichen konnte, spielte man weiter mutig mit schnellem und breiten Angriffsspiel sowie engagiert in der Abwehr und erhöhte dadurch zwischenzeitlich auf 19:15. Auch wenn es am Ende nochmal spannend wurde, behielten die Jungs die Nerven und siegten hochverdient dank über einem Dutzend Torwartparaden als auch starkem Defensiverhalten und konzentrierten Abschlüssen.

Es spielten Laurin Schlumbohm, Felix Pesch, Samuel Zihlavski, Theo Bauer (6), Finn Wittmann (7), Maurice Bauer, Eric Schäfer (2), Johann Burkhardt, Melvin Hofmann (2), Manuel Raub (4).

Am vergangenen Samstag waren unsere Jungs beim HB Filderstadt zu Gast. Beide Teams starteten erstmal ausglichen in die Partie und es stand in den ersten Minuten 5:2. Danach konnten unsere Jungs durch einige schönen Aktionen 7:2 in Führung gehen. In der Folge wurde die Mannschaft aus Wolfschlugen immer stärker. Zur 12. Minute hatte sie einen komfortablen Vorsprung von acht Toren herausgespielt, der bis zur Halbzeit auf 13 Tore heranwuchs.

Etwas unkonzentriert verlief der Beginn der zweiten Halbzeit und Filderstadt konnte leicht aufholen. Dann gaben unsere Jungs nochmal alles, zeigten gute Spielzüge und spielten schöne Tore heraus. Das Spiel von beiden Seiten ging deutlich mit 35:21 an unsere Hexenbanner Jungs.

Es spielten: Laurin, Finn, Theo, Manuel, Florin, Felix, Fabian, Eric, Maurice und Samy,

 

Am vergangenen Samstag waren unsere Jungs in Unterlenningen bei der HSG Owen-Lenningen zu Gast. Der TSV ist mit einer stark dezimierten Mannschaft angetreten. Beide Teams starteten recht ausgeglichen in die Partie und es stand in den ersten Minuten 3:3. Danach konnten unsere Jungs durch einige schönen Aktionen 7:4 in Führung gehen. Die Führung hielt so lange, bis wir eine Zeitstrafe erhielten, und der Gegner konnte zur Halbzeit mit 11:11 ausgleichen.
Nach der Halbzeit kamen die Hexabanner immer wieder mal in einen Zwei-Tore-Rückstand. Trotzdem hielten unsere Jungs dagegen, und beim Stand von 15:17 war das Spiel sehr offen. Die Spannung erreichte dann in der letzten Spielminute, beim Stand von 19:19, den Höhenpunkt, als beide Mannschaft in ihrer letzten Aktion verpassten, das Spiel für sich zu entscheiden.
Das war eine starke Mannschaftsleistung.


Es spielten: Ferdinand, Finn, Melvin, Manuel, Florin, Tim, Mattis und Samy,

Am Samstag war in Wolfschlugen JANO Filder 3 der Jugendhandballakademie Neuhausen – Ostfildern zu Gast. Das Spiel startete rasant und JANO Filder 3 konnte schnell mit 2:0 in Führung gehen. Durch eine konzentrierte und zielstrebige Spielweise konnten die  Hexenbanner Jungs zwischenzeitlich zu einem 3:3 ausgleichen. In der anschließenden Druckphase der Gegner zog JANO Filder 3 durch fünf Tore in Folge auf ein 3:8 davon. Bis zur Halbzeitpause sahen die rund 50 Zuschauer dann ein ausgeglichenes und weiterhin schnelles Spiel. Der Halbzeitstand von 14:19 ließ auf eine spannende 2. Halbzeit hoffen.

In der 2. Spielhälfte konnte sich JANO Filder 3 durch ihre individuellen Stärken immer besser durchsetzen und baute ihren Vorsprung aus. Der Endstand von 26:38 zeigte dann doch die Überlegenheit der hochklassig spielende Filder Youngstars.

Für Wolfschlugen spielten: Laurin Schlumbohm (Tor), Felix Pesch, Tim Bohnhorst, Samuel Zihlavski, Theo Bauer, Finn Wittmann, Eric Schäfer, Johann Burkhardt, Melvin Hoffmann, Manuel Raub